IMG-20190908-WA0008

Am letzten Wochenende ging der Stammtischvergleichskampf (kurz STVK) in seine 11. Auflage.

5 Stammtische mit ein bis drei Doppeln waren am Start, und wie in jedem Jahr gab es reichlich Gelegenheiten, im Doppel auf dem Tennisplatz oder in der Regelpause an der Theke die Kräfte zu messen.

In zwei 5er-Gruppen mit dem Modus „Jeden-gegen-Jeden“ ging es um eine gute Ausgangsposition für die abschließenden KO-Spiele. Am besten machten es die Schlüpferstürmer 2 mit Charly Beuvink und Michael Bröker sowie die Schlickrutscher 2 mit Bernd Osterbrink und Christian Tiltmann. Diese beiden Doppel gewannen ihre jeweiligen Gruppen und traten dann im Endspiel gegeneinander an. Die zahlreichen Zuschauer quittierten die hochklassigen Ballwechsel und das spannende Spiel mit reichlich Applaus und lautstarker Anfeuerung. Erst zum Ende der Partie hin zogen Osterbrink/Tiltmann etwas davon und siegten schließlich mit 7:3.

Allerdings hatten beide Stammtische noch 2 schwächere Doppel am Start, die jeweils nur um die Plätze 7 bzw. 9 spielten und somit in die Endabrechnung zur Belastung für den Gesamtsieg wurden.

Im Spiel um Platz 3 ging es somit um den Tagessieg um den großen „Christian-Lüttmann-Gedächtnis-Wanderpokal“. Das Spiel und damit den Pokal gewannen die Erdinger mit Mörty Exler und Dieter Isfort gegen den ersatzgeschwächten IG Hasenclub (Kuddel Hinterding/Jörg Galle plus Aushilfsspieler Christian Grothues) mit 6:1. Herzlichen Glückwunsch dem siegreichen Team, die nun schon zum 4. Mal – so oft wie kein anderer Stammtisch – auf dem Pokal verewigt wurden.

wpid-20190907_2039404682861238034984530.jpg

Nachfolgend noch das amtliche Endergebnis:

  1. Die Erdinger (5 Strafpunkte)
  2. IG Hasenclub (7)
  3. Kaffee(Satz) & Sieg (8,5)
  4. Die Schlickrutscher (9)
  5. Die Schlüpferstürmer (9)

Am Ende beim gemeinsamen Grillen waren sich alle einig, dass es im nächsten Jahr auf jeden Fall eine weitere Auflage dieses Traditionsturniers geben soll.

IMG-20170917-WA0010[1]

Auch in diesem Jahr fand – bereits zum 9. mal – der große Stammtischvergleichskampf (kurz: STVK) statt.

11 Doppel aus 5 Stammtischen hatten sich angemeldet:

- Die Schlickrutscher (1 Doppel)
– Die Schlüpferstürmer (2)
– Die Erdinger (1)
– FC Feldklause (6 !)
– Die Nassen (1)

Es wurde zunächst in zwei 6er-Gruppen gespielt. Bei bestem Tenniswetter standen somit 4 bzw. 5 Gruppenspiele auf dem Programm, die auf Zeit (jeweils 30 Minuten) ausgetragen wurden. Am Ende der Gruppenphase standen die Plätze 1 bis 6 in den beiden Gruppen fest.

Weiter ging es dann in den Halbfinals, wo überkreuz die beiden Gruppenersten und -zweiten gegeneinander antraten:

1. Halbfinale: FC Feldklause II – Die Schlüpferstürmer I (2:6)
2. Halbfinale: Die Schlickrutscher – Die Erdinger (6:4)

Endspiel: Die Schlickrutscher – Die Schlüpferstürmer I (3:4)
Spiel um Platz 3: FC Feldklause II – Die Erdinger (3:6)

Spiel um Platz 5: Die Schlüpferstürmer II – FC Feldklause I (3:6)
Spiel um Platz 7: FC Feldklause V – FC Feldklause III (6:0)
Spiel um Platz 9: FC Feldklause IV – FC Feldklause VI (6:2)
Spiel um Platz 11: Die Nassen – Rast (6:0)

Da alle Platzierungen in die Endauswertung, die nach dem von Christian Tiltmann entwickelten “Quotientenverfahren” ermittelt wurden, eingingen, stand am Ende des Tages der Sieger der diesjährigen STVK und Gewinner des Christian-Lüttmann-Gedächtnis-Wanderpokals fest: DIE SCHLICKRUTSCHER. Herzlichen Glückwunsch.

Schon jetzt freuen sich alle auf die Jubiläums-Veranstaltung im kommenden Jahr, wenn es zum 10. Mal heißt: Wer gewinnt den STVK-Pokal?

Ein großen DANKESCHÖN auch an den TC GW Mesum, der es uns erst möglich macht, jedes Jahr in so netter Runde zusammen zu kommen.

 

IMG-20170916-WA0008[1]

So sehen Sieger aus!!

 

IMG_7231Bereits zum 8. Mal wurde der Stammtischvergleichskampf in diesem Jahr ausgetragen. 6 Stammtische waren angetreten, den “Christian-Lüttmann-Gedächtnis-Wanderpokal” zu gewinnen und damit der STVK-Sieger 2016 zu werden.
[weiter lesen...]

wpid-20140823_185609.jpg

 

 

 

 

Nach der ersten Regenpause läuft der 5. Stammtischvergleichskampf in vollen Zügen.

wpid-20140823_165256.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Und schon die zweite Regenunterbrechung

wpid-20140823_153858.jpg

 

 

 

 

Das erste mal in der Geschichte des STVK haben wir den Spielbetrieb nach dem Grillen wieder aufgenommen.

[weiter lesen...]

Eine Rekordbeteiligung – immerhin 7 Stammtische hatten sich mit insgesamt 12 Doppeln zum Stammtischvergleichskampf 2013 angemeldet – konnte Turnierleiter Christian Tiltmann begrüßen.

Teilnehmer 2013

Teilnehmer 2013

Sah es zunächst wettermäßig sehr bescheiden aus, konnten dann aber alle Spiele wie geplant ausgetragen werden. In 3 Gruppen mit jeweils 4 Doppeln ging es los. Mit viel Ehrgeiz und noch viel mehr Spaß wurden die ersten Matches gespielt, und nach gut 2 Stunden standen die Gruppensieger und –platzierten fest.

In den Halbfinalspielen standen sich dann der Titelverteidiger „Die Erdinger“ (Mörty Exler/Conny Holthaus) und „Die Schlickrutscher 1“ (Bernd Osterbrink/Christian Tiltmann) gegenüber. Mit konzentrierten Schlägen setzten sich „Die Schlickrutscher 1“ am Ende deutlich durch. Das zweite Halbfinale bestritten „Die Schlüpferstürmer 1“ (Michael Bröker/Jürgen Koch) und „Die Schwangengänger 1“ (Nobby Brink/Dietmar Prus). Hier dominierten „Die Schlüpferstürmer 1“ das Geschehen und gewannen letztlich klar mit 9:4.

Das kleine Finale, also das Spiel um Platz 3, gewannen anschließend „Die Erdinger“ gegen „Die Schwanengänger 1“ mit 9:6.

Im Endspiel starteten „Die Schlüpferstürmer 1“ stark und erspielten sich schnell eine 2:0-Führung. Dann aber drehten „Die Schlickrutscher 1“ auf und setzten sich, angefeuert von den zahlreichen Fans, mit 7:3 ab. Eine letzte Schwächeperiode musste noch überwunden werden, dann standen die Sieger fest: „Die Schlickrutscher 1“ mit 9:5.

Doch wie in jedem Jahr ging es nicht um den Einzeltitel, sondern um die Gesamtwertung aller Spiele. Da „Die Schlickrutscher 2“ (Stephan Bruning/Christian Grothues) nicht den besten Tag erwischt hatten und nur 12. in der Einzelwertung geworden waren, musste mit ganz spitzem Bleistift gerechnet werden. Am Ende siegten „Die Schlickrutscher“ mit 26 Punkten vor „Die Schlüpferstürmer“ mit 25 Punkten und sind somit Sieger des Wanderpokals, der in diesem Jahr erstmals einen Namen bekommen hat. In Gedächtnis an den vor 2 Jahren verstorbenen Christian Lüttmann,  immerhin Mit-Initiator dieses tollen Turniers, wurde der große Pokal auf den Namen „Christian-Lüttmann-Gedächtnis-Wanderpokal“ getauft.

Abschließend saß man – gestärkt durch die Köstlichkeiten vom Grill – noch lange beisammen und ließ zum einen den Tag Revue passieren. Zum anderen wurde am Abend das Endspiel der Volleyball-EM der Damen live im Fernsehen übertragen, was man natürlich mit viel Begeisterung gemeinsam verfolgte. Um kurz nach Mitternacht meldete der Thekendienst  (ein großes Dankeschön an Rita und Michael Klümper sowie Andrea und Guido Kamphues) dann: alle Mann von Bord und Clubhaus zu.

Schon jetzt freuen sich alle auf die 6. Auflage im kommenden Jahr. Und wer weiß, vielleicht können wir dann sogar noch einen weiteren Stammtisch begrüßen (die FvA (Freunde vom Albrock) stehen schon in den Startlöchern).