Statuten

Stammtischstatuten

 

 

§1 Treff §2 Beiträge §3 Beitritt
§5 Runden §4 Urlaubskarte §6 Verlobungsgeschenke
§7 Hochzeitsgeschenke §8 Austritt / Auszahlung §9 Satzungsänderung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

§ 1 Treff

  1. Alle Mitglieder treffen sich regelmäßig zum Training an jedem Samstagnachmittag um 15:00 Uhr. Bei Abwesenheit wird um Abmeldung bei einem der teilnehmenden Schlickrutscher gebeten. Schlickrutscher spielen auch bei schlechtem Wetter, besonders bei Schneetreiben, gern Fußball.
    **** Historie ****
  2. Der Stammtisch findet an jedem Donnerstag von 20:00 – 23:00 Uhr in der Gastwirtschaft “Alte Dorfschänke” (Pommerening) statt. Ein Wechsel der Stammkneipe ist zwar möglich, die Rückkehr in die “Schmiede / Werk II” ist allerdings ausgeschlossen, solange Ludger Wulle der Pächter ist und weiterhin meint, dort Fern sehen zu müssen. Gleiches gilt für die Gaststätte “Zum Schwan”, solange Ulla die Pächterin ist.

zurück

 

§ 2 Beiträge

  1. Pro Woche hat jeder Schlickrutscher 3,00 DM während der Stammtischzeiten in die Stammtischkasse einzuzahlen. Das Geld wird entweder persönlich oder durch eine vom Mitglied bevollmächtigte natürliche Person (in juristischem Sinne) an den Kassierer übergeben.
    **** Historie ****
  2. Vorauszahlungen der Beiträge werden aufgrund der Arbeitserleichterung vom Kassierer gerne angenommen.
    **** Historie ****
  3. Bei Nachzahlungen oder Vorauszahlungen ist es nur möglich, in 3,00 DM-Schritten zu bezahlen, um die Arbeit des Kassierers zu erleichtern.
    **** Historie ****
    weiter

     

  4. Pro Monat hat jeder Schlickrutscher 15,00 Euro auf das
    • Bankkonto 42.260.010.20
    • BLZ 310 108 33
    • Bank CC Bank, Kaiserstraße 74, 41061 Mönchengladbach

    der Schlickrutscher einzubezahlen. Die Überweisung hat jeweils zum 15. des Monats zu erfolgen. Dem einzelnen Schlickrutscher bleibt es überlassen, den Betrag per Dauerauftag oder per Einzelüberweisung einzuzahlen.

  5. Der derzeitige Kassierer ist Christian Lüttmann.
  6. Die Kasse ist in regelmäßigen Abständen, möglichst nach einem Jahr, am besten ca. 2 Wochen vor der Generalversammlung, von zwei Kassenprüfern zu kontrollieren.
    Als Prüfer für 2005 werden bestimmt ____Stephan Bruning________________Peter Diesen_______________________.
  7. Ist bis zum 15. eines Monats keine Überweisung eines Mitgliedes erfolgt, so hat das versäumende Mitglied eine Runde zu zahlen. Dies gilt auch für Folgemonate.
  8. Ab Beitragsnachzahlungen in Höhe von mehr als 50,00 DM ist eine Runde an die anwesenden Schlickrutscher zu geben. **** Historie ****
  9. Ab Beitragsnachzahlungen in Höhe von mehr als 100,00 DM sind zwei Runden zu geben. 150,00 DM x 3, etc.
    **** Historie **** zurück

 

§ 3 Beitritt

  1. Jeder kann Mitglied im Stammtisch “Die Schlickrutscher” werden, vorausgesetzt, dass 2/3 der Stammtischmitglieder mit der Aufnahme einverstanden sind.
  2. Maximal 16 Personen dürfen dem Stammtisch angehören. Eine Überschreitung dieser Mitgliederzahl ist nur mit einer 100 % Mehrheit aller Schlickrutschermitglieder möglich.
  3. Bei der Aufnahme ist vom Aufgenommenen für alle anwesenden Schlickrutscher eine Runde (siehe § 5) zu geben.
  4. Wer ¼ Jahr am Stück dem Stammtisch fernbleibt, wird vom Stammtisch ausgeschlossen. Satz 1 wird ungültig, wenn 2/3 aller Mitglieder dagegen stimmen. Einzige Ausnahme ist die berufliche Unabkömmlichkeit des Mitgliedes.
  5. Jedes Mitglied erhält eine Stammtisch – Mitglieds – und Adress – Karte (im weiteren “Karte” genannt). Die Adressen auf den Karten werden jeweils am 01.01. jeden Jahres erneuert. Wenn im Jahr die Adresse gewechselt wird, gelten bis zum nächsten 01.01. beide Adressen für die Karten.

zurück

 

§ 4 Urlaubskarte

  1. Wer in den Urlaub fährt, muss an ein Mitglied des Stammtisches eine Karte aus dem Urlaubsort- bzw. der Gegend auf dem postalischen Weg schicken. Auch nur eine nicht dienstliche Übernachtung an einem fremden Ort ist als Urlaub anzusehen. Ausnahme: Übernachtungen bei der Freundin bei noch nicht verheirateten Mitgliedern.
  2. Die Urlaubskarte ist wie folgt zu adressieren: Musterkarte
  3. Das Mitglied, das eine Karte erhält, hat diese zum nächsten Stammtisch mitzubringen. Wird die Karte vergessen, muss das Mitglied eine Runde bezahlen.
  4. Wird die vergessene Karte nochmals vergessen, wird dieses Versäumnis durch eine Runde bestraft.
  5. Hat ein Stammtischmitglied eine Karte erhalten, so hat er diese, bevor er sich das erstemal an den Stammtisch setzt, auf den Tisch zu legen.
  6. Bei Nichtbeachtung der Punkte 1 – 5 ist jeweils eine Runde an die anwesenden Schlickrutscher zu geben.

zurück

 

§ 5 Runden

  1. Runden sind bei folgenden Anlässen an die Schlickrutscher zu entrichten: (0,2 Liter Rolinck-Pilsener oder entsprechend alkoholfreie Getränke)
    1. Geburtstag, neue Freundin, Verlobung, “Vaterfreuden”, etc.
    2. gelbe und rote Karte im Fußballspiel der Schlickrutscher
    3. bestandene Prüfung jeglicher Art
    4. Antrinken einer nicht selbst gegebenen Runde
    5. zu spätes Antrinken einer selbst gegebenen Runde, d.h. ein Bier der gegebenen Runde ist verschalt.
    6. Gastrunden
    7. Erwerb eines Kraftfahrzeuges (Auto, Motorrad, etc.)
    8. Erhalten eines Dienstfahrzeuges
    9. Autoverkäufer einmal im Jahr (ständig wechselnde Vorführwagen). Diese Runde ist in der ersten Woche des jeweils neuen Jahres zu geben.
    10. Erlangen der Königswürde bei jeglicher Art von Schützenfesten oder anderer Ehrentitel
    11. Zutreffen von § 4 Abs. 6
    12. Zutreffen von § 2 Abs. 7 weiter
    13. neue Arbeitsstelle, Ausbildungsplatz, Studium, Erlangen von akademischen Titeln, etc.
    14. Wer während der offiziellen Stammtischzeit die Schlickrutscher-Wimpel-Glocke von dem ihr zugewiesenen Platz entfernt, ist verpflichtet, dies mit einer Runde zu büßen.
    15. Wenn ein Schlickrutscher auf Verlangen eines anderen Mitglieds seinen Stammtischausweis nicht vorweisen kann.
  2. Runden sind zwischen 20:00 Uhr und 23:00 Uhr zu geben, wobei mindestens drei Schlickrutscher anwesend sein müssen.
  3. § 5 Abs. 1 gilt nicht für den Anhang.
  4. Die Pflichtrunden des Abs. 1 dürfen nur einmal verschoben werden, ansonsten ist eine weitere Runde fällig.
  5. Wer ohne Geld zum Stammtisch erscheint, hat eine Runde zu geben. Um die Flexibilität desjenigen zu testen, muss die Runde am selben Abend gegeben werden.

zurück

 

§ 6 Verlobungsgeschenke

  1. Wird der gesamte Stammtisch zur Verlobungsfeier eines Mitgliedes eingeladen, wird ein Geschenk im Wert von 15,00 € pro feiernden Schlickrutscher gekauft. Dieses Geld wird nicht der Kasse entnommen.
  2. Wird nur eine Abordnung zur Verlobung eingeladen, zahlen nur die Teilnehmenden jeweils einen Betrag von 15,00 €.
  3. Die Zahlung höherer Beiträge als der beschlossenen 15,00 € ist nur auf freiwilliger Basis möglich, die Unterschreitung des Betrages ist nicht erlaubt.
  4. Dem Anhang wird hiermit ermöglicht, sich an dem Geschenk im gleichen Umfang zu beteiligen.

 

zurück

 

§ 7 Hochzeitsgeschenke

  1. Wird der gesamte Stammtisch zur Hochzeitsfeier eines Mitgliedes eingeladen, wird ein Geschenk im Wert von 30,00 € pro feiernden Schlickrutscher gekauft. Dieses Geld wird nicht der Kasse entnommen.
  2. Wird nur eine Abordnung zur Hochzeit eingeladen, zahlen nur die Teilnehmenden jeweils einen Betrag von 30,00 €.
  3. Die Zahlung höherer Beiträge als der beschlossenen 30,00 € ist nur auf freiwilliger Basis möglich, die Unterschreitung des Betrages ist nicht erlaubt.
  4. Dem Anhang wird hiermit ermöglicht, sich an dem Geschenk im gleichen Umfang zu beteiligen.

 

zurück

 

§ 8 Austritt und Auszahlung

  1. Beim Austritt erfolgt in der Regel keine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge.
  2. Eine Auszahlung wird nur vorgenommen, wenn ein Mitglied an einer Feier, einem Wochenendurlaub etc. der Schlickrutscher nicht teilnehmen kann. Dies ist nicht der Fall, wenn das Mitglied nicht teilnehmen will.

 

zurück

 

§ 9 Satzungsänderung

  1. Die Satzung ist für jedes Mitglied nach dessen Unterschrift bindend.
  2. Auf Antrag kann die Satzung bei einer 2/3 Mehrheit aller Stammtischmitglieder geändert werden.
  3. Beim Ausscheiden nach § 3 Punkt 4 erfolgt keine Rückzahlung. Jegliche Ansprüche (Verbindlichkeiten an den Stammtisch) erlöschen beiderseitig.

 

zurück

Satzungsänderung vom Oktober 2004:

Schlickrutscherfahrten

        -

Die Schlickrutscherfahrten werden an einem festen Termin
        durchgeführt. Der Termin ist das erste Wochenende im September.
        Für 2006 bedeutet das der 1.2.und 3. September.

Generalversammlung

-          Jedes Jahr am ersten Stammtisch im Oktober wird eine Generalversammlung abgehalten. Es sei denn es fällt ein Geburtstag auf dieses Datum